bild
Home Zur Person Therapie Coaching Schamanismus Theater Schreiben Service About 
Service
Links
-Alle Links
Buecher
-Alle Bücher
Texte
-Spurenlese - Lesespuren
-Peter Turrini
-Anthony de Melle
-Wolf Wondratschek
-Indianisches Märchen
-Oriah Mountain Dreamer
-Spuren im Sand
-Die Regenbogenbrücke
-Weisheitsgeschichten - Die Straße des Lebens
-Weisheitsgeschichten - Zwei Wölfe
-Weisheitsgeschichten - Vom Umgang mit dem Schicksal
-Weisheitsgeschichten - Durchreise
-Weisheitsgeschichten - Vertrauen
-Weisheitsgeschichten - Das Haus des Glücks
-Weisheitsgeschichten - Gut und Böse
-Weisheitsgeschichten - Die Suche nach Gott
-Weisheitsgeschichten - Die Sprache des Lebens
-Weisheitsgeschichte: „Parabel vom modernen Menschen.“
-Weisheitsgeschichte - Die Antwort des Kosmonauten
-Weisheitsgeschichte - Das sinkende Schiff
-Weisheitsgeschichte - Der Frosch und der Skorpion




:. Peter Turrini

Ich freue mich auf den Tag
und sei es ein halber
an dem die Väter den Platz
neben ihren Kindern einnehmen.

Ich freue mich auf den Tag
an dem die Mütter
ohne ihr Ansehen zu verlieren
den Vätern diesen Platz
geben

Peter Turrini, Ein paar Schritte zurück, Wien 1986 S.51

------------------

Mutter
du wirst alt
und ich werde älter.

Es wird Zeit
daß wir uns als Menschen begegnen
und miteinander reden.

Jetzt
da ich meine Geschichte erzählt habe
bin ich offen für deine.

Ich akzeptiere
daß ich erwachsen
und allein bin
und freu mich
ohne Vorbehalt
auf deine Wärme

Ich hoffe,
daß du die meine
nach allem
was ich gesagt habe
noch annehmen kannst.

Peter Turrini, Ein paar Schritte zurück, Wien 1986 S.50

-----------------

Im Augenblick der größten Verzweiflung
schwieg ich.
Ich hätte nur sagen können
daß die Dinge
keinen Namen mehr haben.
Aber auch für diesen Satz
fehlten mir die Wörter.
Also war ich still.
Und erwachte mit einem lauten Schrei.

Peter Turrini, Ein paar Schritte zurück, Wien 1986 S.40

------------------

Ich gehe ins psychiatrische Krankenhaus
und stelle fest
daß die Ärzte freundlich
die Schwestern geduldig
und die Patienten müde sind.

Das muß ein Irrtum sein.
In meinem Kopf schreit es.

Peter Turrini, Ein paar Schritte zurück, Wien 1986 S.36

siehe auch: Service - Alle Bücher - Lyrik / Die Sprache der Seele:Peter Turrini

L33TWork © 2017