bild
Home Zur Person Therapie Coaching Schamanismus Theater Schreiben Service About 
Service
Links
-Alle Links
Buecher
-Alle Bücher
Texte
-Spurenlese - Lesespuren
-Peter Turrini
-Anthony de Melle
-Wolf Wondratschek
-Indianisches Märchen
-Oriah Mountain Dreamer
-Spuren im Sand
-Die Regenbogenbrücke
-Weisheitsgeschichten - Die Straße des Lebens
-Weisheitsgeschichten - Zwei Wölfe
-Weisheitsgeschichten - Vom Umgang mit dem Schicksal
-Weisheitsgeschichten - Durchreise
-Weisheitsgeschichten - Vertrauen
-Weisheitsgeschichten - Das Haus des Glücks
-Weisheitsgeschichten - Gut und Böse
-Weisheitsgeschichten - Die Suche nach Gott
-Weisheitsgeschichten - Die Sprache des Lebens
-Weisheitsgeschichte: „Parabel vom modernen Menschen.“
-Weisheitsgeschichte - Die Antwort des Kosmonauten
-Weisheitsgeschichte - Das sinkende Schiff
-Weisheitsgeschichte - Der Frosch und der Skorpion




:. Wolf Wondratschek

In einem kleinen Zimmer in Paris

In einem kleine Zimmer in Paris,
wo ich den Kopf vor Sehnsucht gegen alle Wände stieß
und deinen Namen leise in die Spiegel schrie,
doch keiner kam und niemand nahm mich in den Arm
wie du, der mich verließ.
Und als du gingst, hast du gesagt:
„Du machst das schon, mein Kleines, irgendwie!“
Oh ja, mein Mann! Ich mach das schon.
Ich weine ohne Träne jede Nacht,
ich liebe dich, auch wenn es einsam macht,
ich sterbe so dahin
und frag nicht mehr nach einem Sinn
in diesem kleinen Zimmer hier,
wo Gaukler wohnen, Trinker, Diebe,
es war umsonst, denn es war Liebe.

Die Liebe mit dem Leben büßen
Warten, bis das Leben dich vergisst
Jede Nacht, sie bleibt in mir
Auch wenn es Tag geworden ist.

Dann war es still.
Dann gingen viele Jahre hin
und ich blieb hier,
in diesem kleinen Zimmer in Paris
und trank mit Trinkern auf ihr Glück
und sang mit Gauklern Liebeslieder
und morgens kamen auch die Diebe wieder,
nur du kamst nie zurück.


Aus: Wondratschek
Chuck’s Zimmer
Alle Lieder und Gedichte
München, 1982
Heyne Buch Nr.:6030
Seite: 232

L33TWork © 2017