bild
Home Zur Person Therapie Coaching Schamanismus Theater Schreiben Service About 
Service
Links
-Alle Links
Buecher
-Alle Bücher
Texte
-Spurenlese - Lesespuren
-Peter Turrini
-Anthony de Melle
-Wolf Wondratschek
-Indianisches Märchen
-Oriah Mountain Dreamer
-Spuren im Sand
-Die Regenbogenbrücke
-Weisheitsgeschichten - Die Straße des Lebens
-Weisheitsgeschichten - Zwei Wölfe
-Weisheitsgeschichten - Vom Umgang mit dem Schicksal
-Weisheitsgeschichten - Durchreise
-Weisheitsgeschichten - Vertrauen
-Weisheitsgeschichten - Das Haus des Glücks
-Weisheitsgeschichten - Gut und Böse
-Weisheitsgeschichten - Die Suche nach Gott
-Weisheitsgeschichten - Die Sprache des Lebens
-Weisheitsgeschichte: „Parabel vom modernen Menschen.“
-Weisheitsgeschichte - Die Antwort des Kosmonauten
-Weisheitsgeschichte - Das sinkende Schiff
-Weisheitsgeschichte - Der Frosch und der Skorpion




:. Weisheitsgeschichte - Der Frosch und der Skorpion

Der Frosch und der Skorpion

Ein Skorpion wartet am Ufer eines breiten Flusses und überlegt, wie er auf die andere Seite des reißenden Stromes kommen könnte. Da entdeckt er einen Frosch im Wasser, der gerade den Fluss überqueren möchte.
„Hallo Frosch" sagte der Skorpion, „ich möchte gerne an das andere Ufer, aber ich kann leider nicht schwimmen. Ich habe einen Vorschlag. Ich könnte mich doch auf Deinen Rücken setzen und du schwimmst mit mir auf das andere Ufer hinüber."
Der Frosch war empört:
„Bin ich blöd ?" fuhr der Frosch ihn an. „Das Erste was Du machen wirst, ist doch, dass Du mich mit Deinen Giftstachel stichst und ich bin tot."
„So überlege doch einmal!," beruhigte ihn der Skorpion.
„Angenommen Du schwimmst mit mir über den Fluss und ich würde Dich stechen, dann sterbe ich doch auch selber, da ich nicht schwimmen kann. Es kann Dir also gar nichts passieren !"
„Na gut," sagte der Frosch, „vielleicht hast Du ja recht.
Also gut, Du kannst Dich auf meinen Rücken setzen und ich bringe Dich auf das andere Ufer.
Aber halte Dich an Dein Versprechen!“
Der Skorpion setzte sich also bequem auf den Rücken des Frosches und der Frosch schwamm los. In der Mitte des Flusses angekommen stach der Skorpion plötzlich und unerwartet zu. Der Frosch geriet in Panik und konnte es nicht fassen, dass der Skorpion ihn gestochen hatte.
„Du weißt doch, dass ich jetzt untergehen und sterben werde. Wir sind noch sehr weit vom anderen Ufer entfernt. Du kannst nicht schwimmen und wirst auch untergehen. Warum hast Du das nur getan ?"
Darauf antwortete der Skorpion ganz ruhig:
„Weil ich ein Skorpion bin."

persische Fabel

L33TWork © 2017